Stil-Spagat

   

Stil-Spagat

Schon Karten für's "Hiplet" besorgt? Die Mischform aus Ballett und HipHop erlebt jetzt einen Hype – Klar, der Mix ist nicht neu erfunden, schon in den 90er Jahren gab's das "Rap Ballett", jetzt scheint steht der Stil aber auf seiner Spitze. Eine logische Entwicklung: Das Interesse für modernen Tanz und Ballett im speziellen ist in den letzten Jahren enorm gestiegen, Protagonisten wie Lil' Buck, Misty Copland oder Mary Helen Bowers sei Dank – Die jungen Amerikaner haben das angestaubte Image aufpoliert, Musik, Moves und die Ästhetik modernisiert und so diesen Kulturbereich auch das elitäre genommen.
Ballett ist - wie Yoga - damit aber auch zum Lifestyle gestretcht. Mit Merchandise, Youtube-Videos zum Zuhause nachtanzen, Motivationssprüchen für Pinterest-Boards und eben passenden Protagonisten. Und genau wie's jetzt auch "Acro Yoga" oder "Flying Yoga" gibt, hat sich auch Ballett weiter entwickelt.
"Hiplet" ist jetzt eine eigene Technik, die vor allem am der Chicago Multicultrual Dance Center unterrichtet wird und hier auch entsprungen ist. Keine Sorge: Vor gestelzten Verschmelzungsversuchen aus aufgesetzt cool und klassisch – Wie wir's schon in der Musik kennen gelernt haben – Braucht man keine Angst haben. Die erste Geige spielt immer noch die ausgefeilte Tanztechnik und das Gefühl für Bewegung. So wirkt Hiplet natürlich und nicht inszeniert. Die in Chicago ausgebildetenTänzer performen inzwischen auf der Fashion Week New York oder in Videos für große Modemarken. Ein Nischen-Phänomen ist der Stil also schon nicht mehr. In Deutschland ist der Trend noch nicht angetanzt – Wir sind ja auch gerade im herabschauenden Hund angekommen…

Hiplet: When Hip Hop Meets Ballet

Lil Buck Brings "Jookin" to the World Stage

Misty Copeland Defies Physics In A Stunning Dance Performance