Zieh' ab

   

Zieh' ab

Schaumbad, Puschelpuschen, rosa Nagellack: Der Kontext, in dem Gesichtsmasken bisher auftauchten war bisher sehr "girly" angehaucht. Positiv ausgedrückt. Mit Sheet-Masken hat sich das Blatt bereits gewendet, die in Wirkstoff getunkten Cellulose-Tücher legen sich auch Hipster auf. Der nächste Schritt: Peel-Off-Varianten, idealerweise in Tiefschwarz. . Wie der Doc Martens unter den Masken – Stark, entschlossen, klar. Vorbei mit Pastel. Woher der Hype kommt? Selfies bei Instagramm ist ein Aspekt – die Wirkung ein anderer. In den schwarzen Pasten steckt Kohle und diese saugt Unreinheiten praktisch aus der Haut. Verstärkt wird der Effekt durch den Peel-Off-Mechanismus, nach dem Trockenen wird die Maske wie ein Film in einem Stück vom Teint gezogen. Mit dabei: Alles, was die Poren verstopft. Für zart besaitete und empfindliche Haut sind die Anschwärzer nicht ideal, aber es gibt ja noch immer die Puschen.

    MIt Kaolin und Kohle: Peel-Off Mask, DAYTOX
    Mit schlangengiftartigen Peptiden Glamoxy Snake Mask, RODIAL, über www.niche-beauty.com
    Mit Hamamelis und Kohle: Peel Off Mask, JORGEOBÉ