Culture

Venus in Wachs

Joanna Ebenstein, Künstlerin und Kuratorin des vor zwei Jahren in Brooklyn gegründeten „Morbid Anatomy Museum“, beschert es uns mit "The Anatomical Venus" eine höchst anschauliche, wenn auch für manche nicht leicht verdauliche Sammlung ganz besonderer Damenportraits.

COS x AGNES MARTIN

Sie zählt heute zu den einflussreichsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Auch COS ließ sich nicht nur einmal vom reduzierten Stil der Künstlerin inspirieren. Schlichtes, durchdachtes und zeitloses Design. Das trifft sowohl auf Martin und auf COS zu.

SICHERE NUMMER

Heute startet „Artists for Safer Sex“, die HIV-/AIDS-Präventions- und -Spendenkampagne der Schirner Zang Foundation.

Die Kunst der Mode

Pünktlich zu den Männermodewochen in Florenz, Mailand und Paris zeigt PRADA in den Stores der Mode-Metropolen absolut sehenswerte Ausstellungen.

Dark Matter

Dunkle Materie ist ein großes Mysterium der Kosmologie. Sie ist direkt nicht nachweisbar und in der Astronomie kommt kein Messinstrument zum Einsatz, dass ihre Existenz zweifelsfrei beweisen könnte.

Alle Macht den Nanas

Weltfrauentag – der perfekte Anlass, um die Geschichte einer besonders starken Frau in Erinnerung zu rufen, die das Frauenbild mit Humor und großer Entschlossenheit nahm.

Eins mit dem Pop

Global betrachtet gehört das Münsterland nicht gerade zur Top Ten der Musikmetropolen. Auch wenn man bedenkt, dass Musicalstar Ute Lemper oder die Rockband H-Blocks hier ihre Wurzeln haben. Ganz sicher aber hat man dort mehr als nur westfälischen Schinken zu bieten - mit kulinarischen Genüssen haben wir es ja ohnehin eher weniger. Dafür umso mehr mit auditiver Wahrnehmung.

Grünes Geschäft

Bob Marley und Body-Lotion? So richtig passt das eigentlich nicht zusammen. Wir beweisen das Gegenteil!

Romeo folgt Julia

Der Münchener Regisseur Manuel Braun inszeniert Shakespeares Romeo und Julia. Dafür verzichtet er auf Theater und Schauspieler, seine Bühne: Tumblr.

Beuys in Form

Der Jahreswechsel ist immer auch ein bisschen wie eine Geisterstunde – man weiß nie, was passiert. Aus gegebenem Anlass baten wir Joseph Beuys zum Gespräch.

Gruß vom Krampus!

Über Gut und Böse und die Notwendigkeit, mit Traditionen zu brechen. Und Weihnachtskarten.

Pages