Nordlichter

Plastik Schmetterlinge aus der Drogerie und Augen Make-up in Regenbogen-Farben: Die Beauty Trends der Kopenhagen Fashion Week.

So gar nicht zurückhaltend: Styling Kreationen der Kopenhagen Fashion Week überraschen mit unerwartet viel Farbe. Artistin Trine Skjøth kreiert die Make-up Looks dreier dänischer Labels und schnell wird klar – mehr ist manchmal eben doch mehr.

Geburtstagskind: Stine Goya Studio feiert 10-jähriges Jubiläum. Das Augen Make-up gleicht einem Kunstwerk: Lider schimmern pink und türkis-blau – es wird getupft und gemalt. Augenbrauen verschwinden hinter weißen Pinselstrichen und eine extra Portion Glitzer sorgt für Feierlaune. Die Kleider aus feinen Stoffen reichen von Rosarot bis Sonnenblumengelb, verziert mit Blumenstickereien und Stern-Pailletten.

Stine Goya Studio

Durchgeatmet wird bei GANNI. Die „Global-Citizen“ Kollektion zeigt eine offene Weltbürgerin, die kein aufwendiges Make-up benötigt. Simple sollte es sein und unaufdringlich, erklärt uns Kreativdirektor Ditte Reffstrup. In Zeiten, in denen Grenzen geschlossen werden, möchte sie das Beste aus allen Kulturen zusammenbringen: „Es ist eine Kollektion, die Vielfalt, helle Farben, Texturen und Materialien feiert.“. Diese Idee übersetzt Trine Skjøth mit einem shiny, glossy Make-up.

Ganni Girls backstage

Bad Taste? Good Taste! Saks Potts nimmts mit Humor. Weder am himmelblauen Lidschatten, noch am all over SP-Logo wird gespart. Bunt wird es auf dem Kopf: Hairstylist Cim Mahony macht Plastik Haarspangen in Schmetterlings- und Blumenform wieder alltagstauglich. Ob seitlich ins Haar gesteckt oder als Haargummi Ersatz – Tak København!

Saks Potts lässt Haare hoch fliegen
[Text]
Amelie Roth
[Foto]
PR
August 11, 2017

FC Gundlach - PIONEER

COMME des GARÇONS Concrete

Schmuck MIU MIU

Newsletter

Archiv
Impressum