STEIN DER WEISEN

Copper von Comme des Garçons

Mal sind sie inspiriert von Zement, dann von Zellophan – und jetzt, in der neusten Edition,
von Kupfer: Die Düfte von Comme des Garçons sind anders, experimentell; sie irritieren
und verführen doch. Angefangen bei der Verpackung bis hin zum eigentlichen Juice.
Rei Kawakubo, verantwortlich für die Fashion, ist zwar noch involviert, das Konzept aber
entwickelt seit Anbeginn der Duftlinie Anfang der 90er-Jahre Christian Astuguevieille.
Der Pariser ist Künstler, Designer und Creative Director. „Er ist anders, mach dich bereit“
lautet die Einstimmung vor dem Interview. Er spricht nur Französisch, aber seine Übersetzerin
ist dabei, sie lehrt Parfümhistorie in Frankreich. Zu Astuguevieilles persönlichem Konzept
(und Amüsement) gehört der Spass an der Irritation, er kalkuliert seine Antworten – die mal
extrem abstrakt, mal poetisch daherkommen. Ein Ebenbild der Düfte: Kleine Stolpersteine
sollen die Aufmerksamkeit wecken, seien sie aus Zement oder Kupfer, aus Wörtern oder Aromen.

Archiv
Impressum / Imprint
Datenschutz / Privacy Policy