Haute Couture SS19 – Beauty Highlights

Einzeln gefertigte Wimpern aus Federn, aufwendig toupierte Frisuren und verschmierte Grunge Lippen – zur Haute Couture messen sich auch die Hair und Make-up Artists in Fingerfertigkeit und Detailverliebtheit. Aber schon lange geht es nicht mehr nur um einen rein märchenhaften Auftritt. Neben üppigen Blumenwiesen und französischen Gemälden dienen auch Graffitis und Punk als Inspirationen für die Couturiers. Auffallen, mit jeder Wimper – oder mit der Maske aus dem 3D Drucker.

Pat McGrath sorgt für einen federleichten Wimpernschlag bei Valentino und verfeinert das Gemälde einer blumigen Kollektion.

Bei Chanel toupiert Sam McKnight inspiriert vom 18.Jahrhundert und Lucia Pica vollendet das Gemälde mit roten, matten Lippen und einem grafischen Strich auf dem Unterlid.

Maison Margiela rebelliert - mit nassen, fransigen Haaren und verschmierten Lippen formen Eugene Souleiman und Pat McGrath den treffenden Punk Look.
Passend zu den 3D designten Kleidern arbeitet Terry Barber mit Masken aus dem 3D Drucker, ganz in Iris van Herpen Manier. Martin Cullen dipped die Haarspitzen der Models in den Farben der Kollektion.
[Text]
Simon Riepe
[Fotos]
PR
Januar 29, 2019
Archiv
Impressum / Imprint
Datenschutz / Privacy Policy