Ein guter Hugo

"Mixmasters"- HUGO wurde mit seiner Kollektion, Make-up und Inszenierung in Berlin dem Kollektionsmotto gerecht

Wer eine Fashion-Show in Berlin inszeniert, kommt wohl einfach nicht drumherum, sich auf Rave, die 90s oder Christiane F. zu beziehen – Oder am besten gleich auf alles, so wie es HUGO letzte Woche für die Spring Summer 2019 Kollektion getan hat.
Work- und Sportwear-Vibe mit Acid-gelben Denim, Oversized-Silhouetten zu Schlauchkleidern, Mesh und Seide ergeben den modernen „Clubwear“-Look, der heute eben nicht nur für eine Nacht, sondern Ausgehen wie Alltag gemacht ist – Wobei das ja auch gar nicht mehr zu trennen ist, vor allem nicht in Berlin.
Das Gefühl aus zufällig zusammen gestellten spiegelt sich auch im Make-up wieder: Artists Thomas die Kluyver fängt es mit ziegelroten, locker aufgetupften Lippenstift, gefadeten, Zitronen- und Aqua-farbenen Lidschatten und soft gebürsteten Brauen ein. „Der Look erinnert an Teens, die sich ein bisschen älter schminken wollen, bevor sie ausgehen“, erklärte er. Wenn das heute stimmen würde, wäre es schön – nur anstelle so einer feinsinnigen Farbabstimmungen sind ja Jugendliche heute eher vom Kardashianschen Contouring inspiriert, egal ob in Berlin oder Bargteheide.
Der Wink zurück ist also angebracht und ästhetisch durchaus inspirierender als die Gegenwart. Ob nun für die Mode oder das Make-up. Auch wenn es auf das Offensichtliche anspielt, hat Hugo die Essenz also gekonnt getroffen und ein genau die richtige Dosis Rave aufleben lassen.

Total blau: Eine Lidschatten-Variante für HUGo
Rote Welle: Auf den Lippen
[Text]
Laura Dunkelmann
[Foto]
PR, Laura Dunkelmann
Juli 9, 2018

Haarschaum »Soft Mousse« QUAI

Archiv
Impressum / Imprint
Datenschutz / Privacy Policy