Kontrastprogramm

 

Die letzte Farbenlehre gab’s im Kunstunterricht. Dank Stine Goya kommt nun eine kleine Auffrischung. Leicht abgeändert und wesentlich freier. Erste, neue Regel: Es muss knallen.

Für ihre Pre-Fall Kollektion 2018 hat die dänische Designerin Töne ausgewählt, deren Kombination einem Leuchtfeuerwerk gleich kommt. Beerentöne, Pink und Orange prallen auf Pastelltöne in Minze, Babyblau und Gelb. Für dijenigen, die keine Fans von wilden Farbmixen sind, lautet die Alternative Ton-in-Ton. Als zurückhaltend können diese Stücke trotzdem nicht bezeichnet werden. Extravagante Farben könnten immerhin das Synonym für Stine Goya sein.

Auch bei den Schnitten und Texturen sind Kontraste Programm. Wieso sollte das Prinzip von Yin und Yang nicht auch in der Mode funktionieren? Eng anliegende und fließende Entwürfe werden mit viel Volumen kombiniert. Die gerade Linie von Anzügen wird durch Farbmixe aufgebrochen. Laut trifft auf leise, Chaos auf Ordnung – wer hätte gedacht, dass es so harmonisch knallen kann!

Stine Goya | Pre-Fall 2018

Stine Goya / Pre-Fall 2018

[Text]
Judith Kersting
[Bilder ]
PR
Februar 20, 2018
Archiv
Impressum / Imprint
Datenschutz / Privacy Policy