Als erste Parfümerie-Kette weltweit bietet Sephora ab Juni Beauty-Beratung speziell für Transgender und Non-Binary an.

Natürlich geht’s auch um den passenden Puder – aber auch um Akzeptanz und vor allem die Botschaft, die der französische Konzern mit diesem Programm vermittelt. Inclusive anstatt exclusive: Jeder soll seinen Platz auf einen der schwarzen Lackstühle finden und sich dort verstanden, aufgehoben und am Ende gut beraten fühlen –

Neben klassischen Techniken von Highlighting bis Contouring erklären die Profis vor Ort aber auch spezielle Kniffe wie die Abdeckung von Gesichtshaaren in den 90-minütigen, kostenlosen Workshops – die es vorerst nur in den USA geben wird.
Für alle außerhalb der Vereinigten Staaten gibt es den Youtube Kanal „Sephora Stands“ mit How-To-Videos und Make-up-Hacks von Transgender Make-up-Artists.

[Foto]
Armin Morbach
[Model]
Didi Maquialveli
[Hair & Make-up]
Stelli
[Styling ]
Ingo Nahrwolt
Mai 29, 2018

TOPOLINO for ISSUE N° 41

Archiv
Impressum / Imprint
Datenschutz / Privacy Policy