A+ mit *

   

A+ mit *

Was die Modedesignstudenten der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg zur Zeit auf die Beine stellen, kann sich sehen lassen und als Show am Wochenende durchaus neben den Veranstaltungen und Partys in Berlin mithalten.

TUSH hat das Fitting Anfang der Woche begleitet, die Atmosphäre in der Armgartstraßen Aula aufgeschnappt und konnte einen ersten Einblick gewinnen, was diesen Samstag um 18 und 21 Uhr im Hamburger Börsensaal zum fünfjährigen Jubiläum zu sehen sein wird.

Die Studenten haben ein Jahr an den von ihren ProfessorInnen vorgegebenen Themen gearbeitet und dürfen die Ergebnisse zu „Privat“, „Hello Jacqui O.“  und „Das gebrochene Kleid“ nun endlich einem breiten Publikum präsentieren. Der Fokus liegt neben den Kursarbeiten aber vor allem auf den Kollektionen der Bachelor und Masterstudenten, die mit mehreren Outfits ihren Abschluss debütieren.

Masterabsolventin Isabel Stasinski sticht mit ihrer Männerkollektion – die eine Hommage an die Figur des Donnie Darko ist – während des Fittings besonders heraus. Die Looks in knalligen Farben, die Fake-Fur Pieces und Wolkenprint-Elemente könnten auch von einem Londoner Designer stammen, so kreativ ist ihre Designsprache. Mit "Illusionen der Traumwelten", der Bachelorkollektion von Irene Grasmück, kann man sich auf die des Films "Inception" inspirierten Damenlooks freuen, die mit Asymmetrie, Geometrie und eben auch Perspektivenverschiebungen spielen. Umso unterschiedlicher die Konzepte, desto spannender wird also auch der Samstagabend – das haben sogar Trendscouts aus Paris erkannt und werden sich unter das diesjährige Publikum mischen ...

Modeinteressierte können auf der diesjährigen Show die Designs von 150 Talenten, an ca. 60 Modellen bestaunen. Es werden 2000 Zuchauer in den ehrwürdigen Hallen der Handelskammer erwartet . Als Hamburger Redaktion eine Pflichtveranstaltung für uns und für alle anderen ein Einblick in die Modewelt fernab von Berlin, Mailand und Paris.